Schlagwort-Archive: Hartmut Eggert

In memoriam Kurt Scheel

Hartmut Eggert

„Nein, und nochmals nein!“ fuhr es mir durch den Kopf, als ich die Nachricht vom Tode Kurt Scheels erhielt. Da hatten wir uns gerade von Michael Rutschky verabschieden müssen und nun das! Beide waren vor über 40 Jahren (genauer 45 Jahren) aus dem gleichen akademischen Ei geschlüpft, und seitdem waren sie miteinander freundschaftlich verbunden. Es war das Schulforschungsprojekt „Bildungsprozesse im Literaturunterricht“, das von dem „Mittelbau“-Team
Eggert/Berg/Rutschky am Fachbereich Germanistik der FU geleitet wurde, in dem sie sich 1972 kennengelernt hatten. Michael Rutschky hatte zwei Jahre zuvor den Magister gemacht, Kurt Scheel sollte 1973 das 1. Staatsexamen für das Amt des Studienrates ablegen (mit meinem Kollegen Horst Denkler als Hauptprüfer).

Weiterlesen

Advertisements

In memoriam Michael Rutschky

Hartmut Eggert

Wer den letzten Band der Aufzeichnungen Michaels gelesen hat, weiß, daß ich in seiner Wahrnehmung „Gustav mit der Hupe“ aus Kästners „Emil und die Detektive“ bin (und er annahm, ich sähe in ihm dementsprechend den „kleinen Dienstag“). Unser freundschaftliches Verhältnis war über die Jahre distanzierter geworden – was durchaus nicht ungewöhnlich ist.

Ich will hier an unsere gemeinsamen Anfänge erinnern, an Michaels erste Zeit in Berlin, beginnend 1968/69, nach den Studienjahren in Frankfurt und Göttingen. Sie war geprägt von unserer Zusamenarbeit in dem jungen Forschungsteam Eggert/Berg/ Rutschky. Michael war noch Student, das heißt ohne Studienabschluss, als ich ihn für das Schulforschungsprojekt gewann. (Die Geschichte, wie er dann noch schnell 1970 ein Magisterexamen gemacht hat, damit er die bewilligte Mitarbeiterstelle übernehmen konnte, wäre heute im System reglementierter Studiengängen nicht mehr möglich.)

Weiterlesen