Archiv der Kategorie: gut/böse

Pietrousers

anlässlich einer guten Tat

Pietro, Deine Hosen
sind großzügig geschnitten,
nicht weil Du in großen Schritten
monsterwalkst wie Madness,
hiphop oder fett bist.
In Thailand hattest Du
Spedierhosen an.
Du gabst dem Mann,
der Dich im Taxi fuhr,
Trinkgeld in Höhe seiner Miete:
80 Euro. Das ist viel.
Pietro, Du hast Stil
und Klasse,
hebst Dich klar ab
von der Masse,
bist trotzdem auf dem Boden geblieben,
hat Dein Management geschrieben.
Der Mann hat sogar geweint,
Der einzige der Grund,
Dein gutes Werk zu erwähnen,
seien seine Tränen.
Es scheint, Du bist ein Vorbild in einer Welt,
in der Geld alles ist, was zählt.
Man muss auch Gutes tun
für andere und sein eigenes Karma.
Vielleicht wirst Du in ein paar Leben
der nächste Dalai Lama.

Pie yourself

Pietro, wir leben in der Zeitenwende,
mit Doppelwumms und Gaspreisbremse.
Vieles trennt uns, wenig eint.
Die Keks-Prinzessin hat geweint.
Sie ist nicht mehr the best of her,
geht jetzt ins Retreat.
Kanye West verliert den Beat
als Antisemit
und Nervensäge,
auch lukrative Werbeverträge.
Sigmar Gabriel verteidigt Katar
gegen Kritik aus ‘almanya.
Pünktlich zur Fußball-WM bestellt?
Bekommt er dafür einen Koffer voll Geld?
Oder einen ganzen Schrank?
Viele werden krank:
Christina Applegate hat Multiple-Sklerose.
Putin Krebs-Diagnose?
Vielleicht auch Parkinson?
Pietro, Du bekommst bald einen Sohn,
einen zweiten von der Zweiten.
Man hört die Hochzeitsglocken läuten.
Neulich die Verlobungszeremonie:
roter Teppich, Du auf Knie und sie
mit Diamond-Ring und Birkenstock
für Deine Fans auf Tiktok.
Für 49 € durch Germany,
Heidi Klum so nackt wie nie,
Madonna fit im Schritt,
rund der Po und prall die Titt‘.
Männlichkeitsfantasien
im neuen Film von Fatih Akin:
Kunst und Gangster, Musen
mit dem Scheusal schmusen.
Firmenintern stilles Braindrain
nennt man Quiet Constraint.
Die Vögel schweigen im Wald.
Elon Musk ist durchgeknallt.
A cold and broken Hallelujah
in der FuZo
!
Alles gut so,
wie es ist.
Pietro, bleib so,
wie Du bist.

Pietrosmashen

Anlässlich des Jugendwortes 2022

Pietro, Mann der 1000 Cover,
Ex-Mann, Boyfriend, Lover,
warst niemals sexiest man alive.
Warum? Du hast doch Schlag und Drive,
bist ein Smash hast jede Menge Cash,
willst Frauen nur auf Händen tragen.
Du hast zwar mal geschubst.
Kein Grund Dich zu verklagen!
Vielleicht fehlt Dir ein bisschen Glück.
Vielleicht bist Du auch nur zu dick.
Vielleicht mal Alice Schwarzer fragen?
In ihrer eigenen Emma-Welt
ist Sasha Lobo aktuell der Antiheld,
sexist man alive.
Wie immer dient die Titulierung
der Selbstvermarktung, -inszenierung.
Emma ist ihr Smash
und bringt ihr jede Menge Cash.
Doch als Frauenaktivistin
bleibt sie die größte Chauvinistin
und auch für Frauen eine Qual.
Belehrt sie einen, kotzt man im Strahl.
Pietro, sowas interessiert Dich nicht.
Dafür bist Du viel zu schlicht
und auch viel zu nett.
Wichtig ist, es klappt im Bett.
Und das ist schon schwer genug,
wenn man einmal ehrlich ist.
Am besten geht es ohne Druck,
und wenn man es genießt.
Guter Sex ist auch ein Smash,
und manche zahlen dafür cash.
Es ist ein bisschen wie Musik,
trifft man den richtigen Ton,
läuft das schon.
„Your Song“ von Elton John
läuft jetzt seit 52 Jahren
und funktioniert seit dieser Zeit,
vermutlich bis in alle Ewigkeit.
Auch das ein echter Smash
und bringt jede Menge Cash.
China will mit ganz viel Geld
Kontrolle über unsere Welt,
kauft sich in Hamburgs Hafen ein.
Viele sagen dazu Nein.
Doch Olaf will das, insistiert.
Vielleicht hat er schon investiert.
Vielleicht wird es für ihn ein Smash
und bringt ihm jede Menge Cash.
Und was ist mit Putin und seinem Krieg?
So weit entfernt von einem Sieg
ist er für ihn ein Smash?
Das gestohlene Getreide bringt ihm Cash,
vielleicht auch Öl und Gas.
Doch was sonst?
Pietro, weißt Du was?
Ich mach das hier umsonst und gerne.
denn jeder Spaß rückt in die Ferne,
geht es bei jedem Smash
ausschließlich um Cash.

Pängpäng

Lang Lang lang vorbei,
genau wie Ai Weiwei.
Heute heißt es Pängpäng!
Meine Kunst ist ein Geschenk.
Ich schieß’ auf meine Art
ein Loch in eure Tickets
für die letzte Fahrt.

Ich sage: Hoch die Hände,
stell’ euch an die Wände,
besiegel’ euer Ende.
Jetzt wird es für euch eng.
Das Letzte, was ihr hört, ist Pängpäng.

Was nützen euch jetzt die Millionen?
Bushido leidet an Depressionen.
Besteht schon Suizidgefahr?
Was ist los mit Capital Bra?
Fentanyl und Tilidin –
bestimmt nimmt er schon Heroin.

Ich sage: Hoch die Hände,
stell’ euch an die Wände,
besiegel’ euer Ende.
Jetzt wird es für euch eng.
Das Letzte, was ihr hört, ist Pängpäng.

Was ist passiert mit Schwester Ewa?
Früher war sie richtig clever.
Doch nach ihrem Strafprozess
Hört sie einfach nur noch Jazz.
Wer ist heute noch stabil?
Vielleicht Bausa, Haftbefehl?

Ich sage: Hoch die Hände,
stell’ euch an die Wände,
besiegel’ euer Ende.
Jetzt wird es für euch eng.
Das Letzte, was ihr hört, ist Pängpäng.

Pijährchen

Pietro,
junge Menschen kleben,
wo Obdachlosen leben,
auf der Straße!
Beide kämpfen ums Überleben,
auf diesem Planeten.
Atomkraftwerk-Gezanke!
Ja oder nein, danke?
Es geht um Energie,
die uns fehlt wie
King Charles Three.
Er fühlt sich alt und matt.
Löst ihn bald Prinz William ab?
Buchpreis für das „Blutbuch“
von Kim de L‘Horizon,
viel Lob, doch auch viel Hass & Hohn.
Pietro, was wird einmal aus Deinem Sohn?
Die Themen gehen auch Dich
als Papa etwas an:
Sex-Exploring, Genderkram,
Warum ist das nicht längst gegessen?
Davon war die Menschheit
doch immer schon besessen.
Von solchen Sitten, solchem Wesen
hab’ ich schon in Herodots Historien gelesen.
Aus Moskau Liebesgrüße
an Berlusconi, der schreibt süße
Briefe an Amico Putin.
Ich glaube, er lud ihn
zu Partys, Nutten, Kokain
früher auch nach Hause ein.
Putin schenkt ihm Wodka,
Silvio schickt ihm Wein.
Da fällt mir ein,
Stalin schenkte Churchill gerne
Brandy aus Armenien ein.
Und was kriegt die Ukraine von Putin
jeden Tag geschenkt?
Blut, das ihre Erde tränkt.
Auch dieses Blut erzählt Geschichten,
in die Erde reingeschrieben.
Der Preis dafür: das Leben.
Nicoles „Ein bissschen Frieden“
soll es bald auf russisch geben.
Der Nobelpreis wartet schon.
Bushido menschlich: Depression!
Vielleicht sogar bald Stigmata?
Corona ist auch schon wieder da.
Dann wär‘ da noch die Inflation.
Und Du bekommst bald einen Sohn,
den zweiten, hast vieles um die Ohren.
Alleine deshalb frag‘ Dich doch
mal dann und wann:
Wie fühlt sich diese Gegenwart
und unsere Zukunft an?
Vielleicht singst Du dann doch ein Lied
für den Frieden und das Klima.
Das wäre prima, wunderbärchen.
Uns bleiben noch π gute Jährchen.

Freiheit

Sehn Se, det is meen Berlin. Nich falsch verstehn. Ick meen ja nicht, dass se in Berlin alle bekloppt sind, die Behörden oder die kleene und große Regierung keen Charakter oder keene Haltung ham und Du Dir schämen müsstest. Dit is ja irjendwie och die Freiheit, och, wenn’s Kreml-Propaganda is und ‘n Schlag in die Fresse von nem anständijen Bürger und vor allem von den Jeflüchteten aus der Ukraine, die abjehauen sind vorm Krieg und Putins Killerkommandos. Dit Problem, dit ick hier außerdem sehe, is, dass wir ja keen Krieg mit Russland ham. Der einzige der kriegstoll ist, ist Putin, aber wir sollen Frieden machen. Dit muss mir mal eener erklären. Irjendwie ist hier doch was total verdreht. Beim Autokorso hamse neulich mit Sowjet-Flagge demonstriert. Die UdSSR jibt et doch seit dem 21. Dezember 1991 jar nicht mehr. Die ham doch alle een Dachschaden. Aber hier kannste dit ja machen. Is ja Freiheit. Die muss man aushalten, auch wenn’s nicht zum Aushalten ist, auch wenn Du kotzen willst, weil die Politiker und Behörden sowas trotz der Bilder von Butscha und Mariupol jenehmigen. Und der nächste Autokorso kommt bestimmt. Is dit falsch verstandene Toleranz oder sind die Regierenden doch alle bekloppt? Nich falsch verstehen. Ich meine, von wegen handlungsunfähig oder nicht mehr alle Tassen im Schrank. Vielleicht wissen se auch einfach nicht mehr, was se tun. Damit sind se eigentlich jenau betrachtet die perfekten Vertreter der Mehrheitsjesellschaft. Musst de mit leben und damit Gott befohlen!

Pietroscar

Pietro, Dein Busenfreund,
bekannt für Quatsch,
bekam eine geklatscht.
Das hat Dich empört.
Ich finde auch, dass sich
sowas nicht gehört,
vor allem unter echten Stars.
Bei den Oscars
hat Will Smith Chris Rock
eine gelangt.
Das ist doch krank! Unerhört!
Wie ist Welt, ach, doch gestört.
Er wurde nicht mal sanktioniert,
hat noch den Oscar einkassiert.
Das geht doch nicht!
Was auch nicht geht
als Bleichgesicht
sind Dreadlocks
mit und ohne Läuse.
Das hat woke Klima-Mäuse,
richtig aufgebracht
und einer Musikerin
den Rauswurf eingebracht.
Das ist so schön
schwarz-weiß gedacht.
Von Putin rede ich gar nicht mehr
und dem verbrecherischen Krieg.
Würde er ihn gewinnen,
was wäre das noch für ein Sieg?
Woran erfreuen sich Autokraten?
Wenn wir mit unserem Spaten
die Toten begraben?
Pietro, die Welt ist aus den Fugen.
Wo sind die Weisen und die Klugen?
Etwas, das uns mit Zuversicht erfüllt?
Wir müssen hin zum Guten streben.
Unter dem Raketenschild
beginnt ein neues Leben.

Pietroleum

Pietro, es ist Krieg.
Du bekamst ihn auch zu spüren,
als der Benzinpreis stieg.
Wohin soll das noch führen,
fragst Du Dich beim Tanken
Deines SUVs,
zeigst ein Foto von dem kranken
Preis, der Dir sauer aufstieß.
„Unverschämt“ fällt Dir dazu ein.
Doch was sein muss, muss sein.
Es hilft kein Meckern und Grollen,
das Auto muss rollen,
die Show weitergehen,
Dein Team will Dich sehen
von Karlsruhe bis Spree-Athen.
Du singst nicht von Frieden,
rappst nicht zu Kriegen.
Was könntest Du auch sagen?
Die Weltlage beklagen?
Das käme Dir vielleicht komisch vor.
Schließlich bist Du nicht der Terminator
und der hat bereits gesprochen
zu Putins Gräueltaten der letzen Wochen.
Was solltest Du schon singen
zu den Verbrechen eines Wahnsinnigen?
Rappen über Schuld und Sühne
mit Deinem Käppchen auf der Bühne?
Das würde auch nichts verändern
in Ländern,
wo Dich keiner kennt oder versteht.
Und wie man die Sache auch dreht:
So lange sich am Menschen nichts verändert,
sich durch den Menschen auch nichts ändert.
So lang bleibt alles eitler Schein.
Die Welt mag eine Bühne sein,
doch Deine Bühne, Pietro,
ist nicht die Welt.
Immerhin, sie bringt Dir Geld
für das Benzin.
Und das bereichert dann Putin.
Wie ist das alles nur verzwickt
und unbeschreiblich dumm.
Ich nehm‘ es Dir nicht krumm,
Pietroleum.

Pietroshow

Anlässlich eines Hallen-Konzerts

Pietro, da warst Du wieder,
doch ohne Friedenslieder,
mehr so Latin Dance
vor 2500 Fans.
Freude bereiten
in düsteren Zeiten.
Total cute,
denn sonst erstickt man noch
an seiner Wut.
In Deinem Saal
darf man auch mal
an andere Dinge denken,
sich einfach mal ablenken,
ein bisschen Fun
und Ballermann,
ein bisschen Normalität,
auch wenn der Krieg,
uns längst etwas angeht.
Viele helfen, packen an,
weil man nicht nur zuschauen kann.
Wann endet dieser Wahn?
Schafft es der Sultan,
den Zaren zu zähmen,
ihm ins Gewissen zu reden?
Kämen Putin die Tränen?
Wer weiß?
Vielleicht träumt Erdogan bereits
vom Friedensnobelpreis.

Man of the year

Wer kommt mir morgens in den Sinn?
Wladimirowitsch Putin

Wer führt Kriege ohne Grund?
Wladimirowitsch Putin

Wer treibt Menschen in die Flucht?
Wladimirowitsch Putin

Wer lässt auch auf Kinder schießen?
Wladimirowitsch Putin

Wer zerstört ganze Nationen?
Wladimirowitsch Putin

Wer droht der Welt mit Atombomben?
Wladimirowitsch Putin

Wer verbreitet Angst und Terror?
Wladimirowitsch Putin

Wer gehört längst hinter Gitter?
Wladimirowitsch Putin

Wer hasst Freiheit, Menschenrechte?
Wladimirowitsch Putin

Für wen sind alle Menschen Knechte?
Wladimirowitsch Putin

Wer belügt die ganze Welt?
Wladimirowitsch Putin

Wer klaut den Russen all ihr Geld?
Wladimirowitsch Putin

Wer jagt auch sein eigenes Volk?
Wladimirowitsch Putin

Wer hält sich für den Allergrößten?
Wladimirowitsch Putin

Wen würden viele gern erschießen?
Wladimirowitsch Putin