Archiv der Kategorie: gesund/krank

Gesund oder krank

Michael Rutschky

Freitag, 9- September 16
Während die eigentlichen Sommermonate in puncto Wetter durchwachsen waren, berichtet Ralf Nestler im Tagesspiegel, imponiert der September durch Sonne, schöne Wärme, Trockenheit, was die Bürger genießen. (Das Foto zeigt einen Mann im Park, der genießerisch seinen nackten Oberkörper der Sonne darbietet.) Noch kann man nicht sagen, dass dieser September der wärmste der aufgezeichneten Wettergeschichte sei; am 3. September 1911 maß man in Jena 36,5 Grad, und auch in den Jahren 1947, 1949 und 1953 herrschten im September Sommertemperaturen.
Aber die Hitze in diesem Jahr macht bereits der Landwirtschaft zu schaffen; die Ernte beginnt früher, und die Erträge schrumpfen. Die Elbe musste an verschiedenen Stellen für den Güterverkehr gesperrt werden wegen allzu niedriger Wasserstände. In Brandenburg und in Sachsen-Anhalt drohen Waldbrände.

Weiterlesen

Advertisements

KUNST ODER LEBEN V.

Sandra Kellein

Kondens-, Regen- oder Hang- und Sickerwasser, das einen Weg ins Mauerwerk findet und feuchte Wände und ungewollte Flecken verursacht, gilt als ein arger Katalysator für Groß- und Kleinkatastrophen, nach schlichtem Pfusch am Bau. Gern eskaliert dergleichen zu Konflikten, die vor Gericht enden, finanziell und sozial oft nicht folgenlos. Dabei findet sich im kältesten und unbespieltesten Marmorpalais dank kleiner Schimmelsporen neues Leben mit artifizieller Schönheit, freute sich Autorin K., vom sonnigen Altweibersommer-Sonntag berauscht, während sie gut gelaunt in einen Keller blickte.

kul5

Winterkrank, wintergesund

Konstantin Quast

Im Krankenhaus

Steffen Brück

Ein Krankenzimmer, drei Männer drin,
drei Männer drin in drei Betten,
alle drei alt, alle drei schwach,
können sich kaum mehr bewegen,
drei kranke Männer, Kopfhörer auf,
schauen auf einen Bildschirm,
auf dem sind junge Frauen zu sehn,
insgesamt zweiundzwanzig,
spielen Fußball und werden beschaut
von drei kranken Männern mit Kopfhörern auf.