Pietrokleos

Pietro, sag, wo bist Du hin,
wo bist Du geblieben?
Im Osten weht ein neuer Wind,
Geschichte wird geschrieben.

Sag mir wo die Lieder sind,
wohin sind sie entschwunden?
Früher sang sie jedes Kind.
Sie sind schon lang verklungen.

Pietro, komm, wir brauchen Dich.
Bring Songs of Peace and Freedom
Hab’ keine Angst, versteck Dich nicht.
Das Gute muss doch siegen.

Sing „Hallelujah“, „Heal the World“,
„Besuchen Sie Europa“.
Pietro, auch Deine Stimme zählt,
Dein Einsatz unverzichtbar.

Die Alten helfen uns nicht mehr,
gestorben längst Pete Seeger.
Joan Baez fällt das Singen schwer.
Die Zeit macht uns nicht klüger!

Was wir erleben ist sehr bös‘.
So kann‘s nicht weitergehen.
Putin wirft Bomben auf Kiew.
Man kann nicht nur zusehen.

Vielleicht ist bald Selenskyi tot,
und Klitschko auch erschossen.
Wir sitzen doch im selben Boot!
Drum, Pietro, sei entschlossen.

Das Elend, das wir täglich sehen,
es ist zum Steinerweichen.
Nicht dagegen vorzugehen,
hieß, man ginge über Leichen.

Was stärkt uns die Moral, den Sinn,
vor allem gegen Putin?
Große Demos in Berlin,
wozu denn Kriege führen?

Pietro, so nimm das Mikrophon,
sing gegen Krieg, für Frieden.
Man wird dereinst im Heldenton
Pietrokleos Dich rühmen!