Ode an Nathalie

Nathalie, Deine Zähne!
Der Glanz!
Nur Oberfläche?
Hinter der Zahnwand versteckt
das kleine Mädchen noch?
Die streng strafende Mutter
erkennt nicht.
Die Kamera sieht
sie ermattet,
fast verblüht, welk!
Ihr Ruf,
früher Befehl,
ungehört.
Nathalie, Du hast Dich angepasst!
Erst dem Geld,
jetzt dem Unhold ohne Gold.
Er ottoman, aber kein Otto!
Warum?
War es der Funke?
Das Lämpchen?
Du im alten Tv.
Nathalie!
Wie siehst du aus?
Pass auf!
Mag sein, du hörst Applaus
heraus im Untergehen.
Ich denke nur,
so früh zerstört.
Velleicht wär’s was geworden
mit einem wie Gilbert.