Pietrovationen – Ein Triptychon


Anlässlich einer Rückkehr

I. Ankündigung

Pietro ist zurück

Pietro hat geweint 

Pietro war am Boden

Er brauchte einen Cut 

Es war krass 

Ach, Pietro, ach! 

Die Leere!

Und nun? 

Pietro in Love? 

Pietro wird sprechen.

Pietro ist zurück!

II. Auftritt

Pietro abends im Bett

Pietro in Balenciaga

Pietro Deine Tränen!

Warum?

Pietro versteht nicht

Pietro hat sich verloren

Auch lachen

Pietro im Schutzbett

so verletzlich, so Mensch!

Die harte Mutter

erst weich im Erfolg

Darüber Weh

Doch auch Verstehen –

Ein Lächeln

unter Mütz‘

Die Kamera

Zeuge und Bezeuger

III. Ausblick – Pietrovolution

Pietro im Wandel

Pietro beim Häuten

im Speckmantel

20 Kilo 

Tränen, Trauer, Einsamkeit

Schubs & weg?

Fahre davon

im SUV mit Bling im Rapperstyle

Alles ein Kreis

Am Ende doch Loch

Und abends diese Tränen

im Bett, weit wie der Ozean

Ob sie der Mond Dir entlockt?

Ist er Dein Buhle?

Und Du Lotosblume?

Doch die Scheinwerfer!

Du so offen, so ehrlich!

Nein! Lotosblumen gingen zu!

Du warst am Boden

Wurm oder Raupe

Jetzt Schwingen und Licht

Ein Schmetterling

Pietro im Wandel

Pietrovolution

Großes Kino

Siegfried Kohlhammer

“Ich & John Wayne” – the title of this book, German obviously, means Me & John Wayne, and the subtitle “Lichtspiele” is a by now obsolete — but lovely nevertheless — term for cinemas: “Licht” means light in the sense of ‘electric light’ and “Spiele” plays.

This is THE book for everyone who loves the movies — think “Stagecoach” and “The Lady Eve,” “Captain Blood” and “Barry Lyndon,” some of Kurt Scheel’s favourites — and its title also indicates that this is not a ‘profound’ academic discourse, although chock-full of intelligent observations and informations, but above all a witty, ironic, ENTERTAINING book by someone who sincerely loves and knows the movies.

Weiterlesen